Über mich

 

Etwas zu erdenken und dann mit meinen Händen aus eigener Kraft umzusetzen, um am Ende nicht nur ein Objekt, sondern auch eine besondere Wirkung, eine Intention hervorgebracht zu haben, die auch andere Menschen im Inneren berührt, befriedigt mich zunächst.

Aber sehr schnell treibt mich ein neues Vorhaben in andere Gewässer und mit meiner ganzen Kraft, mit meiner Phantasie und Kreativität beginne ich den Schaffensprozess von neuem.

Ich habe eine Idee, die die Richtung vorgibt, doch erfahre ich im Prozess immer Neues über mich, die Werkstoffe, die Wirkung. Dieses Neue gibt meiner Arbeit immer wieder die nötigen Impulse und entwickelt eine eigene Dynamik, die mich fordert und begeistert.Das Spannungsfeld von Material und Hilfsmittel, Anforderungen und eigenem Können, Äußerem und Inneren, Kognitivem und Emotionalem ist der Mittelpunkt meines Schaffens.

Meine Projekte lehren mich immer wieder neue Wege zu gehen, andere Materialien zu verwenden, neue Techniken zu entdecken und diese von den Grundfertigkeiten ausgehend zur Perfektion zu entwickeln. Und wenn dann alles plötzlich leicht geht, wenn Kopf, Auge und Hand eins werden,  wenn ich nicht mehr denke, sondern jeder Zug meiner Raspel von allein perfekt passt, dann fühle ich den Flow, den ich so liebe.